Notruf 112

112-logo-europaweitSchnell mal zur Verwandtschaft nach Brandenburg, oder zum Skiwochenende nach Österreich, Sommerurlaub nach Italien – herrlich. Doch plötzlich brauchen Sie den Rettungsdienst, die Feuerwehr oder die Polizei! Wissen Sie welche Notrufnummer Sie in Europa wählen müssen um schnell Hilfe zu bekommen?

Über die kostenlose Notrufnummer 112 erreichen Sie die Notrufzentralen in allen EU-Ländern aus dem Festnetz oder vom Mobilfunknetz sicher und schnell.

Die integrierte Leitstelle des Bayerischen Roten Kreuzes in Schweinfurt ist eine dieser Notrufzentralen in Europa.  Speziell ausgebildetes und geschultes Personal kümmert sich um Ihr Problem und verständigt, alarmiert bzw. entsendet die erforderlichen Notfalldienste.

Wie verhalten Sie sich richtig?
Bleiben Sie zunächst ruhig und sachlich, nur so ist eine schnelle und zielgerichtete Notrufabfrage möglich. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale geben Ihre Angaben direkt in ein Computersystem ein um eine schnelle Einsatzbearbeitung zu ermöglichen. Beantworten Sie alle Fragen.

  • Wer meldet den Notruf?
    Melden Sie sich deutlich mit Ihrem Namen
  • Wo ist der Notfallort?
    Geben Sie den genauen Ort, Ortsteil, Straße und Hausnummer an oder beschreiben Sie an Hand eindeutiger Hinweise den Notfallort.
  • Was ist passiert?
    Schildern Sie was passiert ist z.B. eine Person bewusstlos geworden ist, ein Gebäude brennt oder in einem Haus eingebrochen wird.
  • Wie viele sind betroffen?
    Geben Sie eine möglichst genaue Anzahl  der Verletzten, erkrankten Personen oder Betroffenen an.
  • Warten auf Rückfragen!
    Halten Sie Ihre Telefonnummer bereit, sie ist für Rückfragen besonders wichtig. Beenden Sie das Gespräch erst, wenn man Sie dazu auffordert.

Sie sind sich nicht sicher ob die 112 die richtige Nummer für Ihr Anliegen ist?
Kein Problem! Wir verstehen uns als – Partner im Notfall – und versuchen Ihnen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, zu helfen.

Sie haben sich verwählt?
Auch kein Problem. Sagen Sie uns, dass alles in Ordnung ist und wir freuen uns mit Ihnen.

Quelle: ILS Schweinfurt

Kommentare sind geschlossen.