Hausnummern

Fehlende Hausnummern oder falsche Straßennamen verzögern im Notfall schnelle Hilfe. Nicht selten kommt es vor, dass Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei die Straße auf und ab fahren müssen um die Einsatzstelle zu finden.

Mal ganz ehrlich. Nennen Sie ihre Adresse immer korrekt? Heißt der Straßenname amtlich  „Zum alten Forstweg“ oder doch nur „Alter Forstweg“? Ist an Ihrem Haus eine Hausnummer angebracht?
Kennen Sie die genaue Adresse (Postleitzahl, Ort, Straßenname, Hausnummer, Telefonnummer) ihrer Arbeitsstelle? Oder haben sie keine offizielle Anschrift und verwenden gar Flurnamen und selbst ausgedachte Hausnummern? Das kann sehr gefährlich sein!

 

Oft liegt es an den fehlenden Hausnummern oder deren Qualität. Es gibt keine einheitliche Norm, trotzdem ist jeder Hausbesitzer gesetzlich verpflichtet, sein Grundstück mit der von seiner Gemeinde festgelegten Hausnummer zu versehen. Weisen Sie im Bedarfsfall Ihren Vermieter auf die Notwendigkeit einer Hausnummer und seiner Verpflichtung als Eigentümer darauf hin. Die Gemeinden regeln diese Vorschrift jedoch unterschiedlich. Manche schreiben nur die Anbringung, andere Gemeinden sogar die Schriftgröße und den Anbringungsort vor.

 

Hier ein beispielhafter Auszug aus der Satzung der Stadt Schweinfurt

§ 3

Ausführung der Hausnummern

Die Hausnummern müssen witterungsbeständig und deutlich lesbar sein. Die Höhe

der Ziffern muss mindestens 10 cm betragen.

§ 4

Anbringen von Hausnummern

(1) Die Hausnummern sind neben oder über dem Haupteingang des Gebäudes so

anzubringen, dass sie von den öffentlichen Verkehrsflächen aus jederzeit gut

sichtbar sind. Sie sollen nicht höher als 2,50 m angebracht werden.

(2) Liegt der Haupteingang nicht an der Seite der Straße , der das Anwesen zugeordnet

wurde, ist die Hausnummer auf der für das Gebäude zutreffenden Straßenseite

anzubringen.

(3) Die Hausnummern müssen an oder neben der Einfriedung angebracht werden,

wenn die Straßenseite des Gebäudes mehr als 10 m von der Straße entfernt ist.

(4) Liegen Gebäude nicht unmittelbar an der öffentlichen Verkehrsfläche, so sind an

geeigneter Stelle Hinweisschilder anzubringen. Art und Größe der Hinweisschilder bestimmt die Stadt.

 

Was kann ich tun, wenn eine Einsatzstelle nicht mit einem Straßennamen und Hausnummer versehen ist?

Vereinbaren Sie einen Treffpunkt, beispielsweise den Dorfweiher, das Ortsschild, das Rathaus, die Kirche, ein eindeutiges Gebäude in Ihrer Nähe oder eben die nächste offizielle Straße. Wenn Sie nicht selbst zum Treffpunkt kommen können, schicken Sie einen Lotsen.

 

Welche Hausnummer ist eindeutig, schnell und auch in der Dunkelheit erkennbar? Vergleichen Sie selbst!

Hätten Sie das sofort als Hausnummer erkannt?

Hausnummer oder Name einer Gaststätte?

Hätten Sie die Hausnummer entdeckt?

Hausnummer versteckt?

Alte Hausnummer durch beleuchtete Nr. ergänzt

Altes Schild durch neue beleuchtete Hausnummer ergänzt

Klar erkennbar, richtige Stelle, beleuchtet

An richtiger Stelle, in ausreichender Größe und beleuchtet

Fehlende Hausnummern oder falsche Straßennamen verzögern im Notfall schnelle Hilfe. Nicht selten kommt es vor, dass Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei die Straße auf und ab fahren müssen um die Einsatzstelle zu finden.

Quelle: ILS Schweinfurt

Kommentare sind geschlossen.